Linksniederrheinische Entwässerungs-Genossenschaft

Warum ein Entwässerungsverein gegründet wurde

Mitte des vorletzten Jahrhunderts erkannte man, dass sich der Abbau von Steinkohle auch links des Rheins lohnen würde. Zu dieser Zeit war der Bergbau im Rechtsrheinischen schon längst Tradition und Notwendigkeit. Die Kehrseite dieser Medaille war, dass sich besonders in den tiefer gelegenen Regionen entlang der Flüsse, die stark verschmutzten Abwässer der Bergwerke, der Industriebetriebe und der Anwohner stauten. 1913 wurde das Entwässerungsgesetz für das linksniederrheinische Industriegebiet erlassen, die LINEG war gegründet

Unsere Aufgaben heute (LINEG-Gesetz von 1990)

Die LINEG, als Körperschaft des öffentlichen Rechts, hat in ihrem Genossenschaftsgebiet im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Regelung des Wasserabflusses einschließlich Ausgleich der Wasserführung und Sicherung des Hochwasserabflusses
  • Unterhaltung oberirdischer Gewässer
  • Rückführung ausgebauter Gewässer in einen naturnahen Zustand
  • Regelung des Grundwasserstandes
  • Vermeidung, Minderung, Beseitigung und Ausgleich wasserwirtschaftlicher, insbesondere durch den Steinkohlen- und Salzabbau hervorgerufener oder zu erwartender Veränderungen
  • Abwasserbeseitigung (biologische Kommunale Kläranlagen, chemisch-physikalische Behandlung von Steinkohlen Wasch- und Betriebswasser)
  • Ermittlung der wasserwirtschaftlichen Verhältnisse soweit es die Aufgaben der Genossenschaft erfordern (Niederschläge, Grund- und Rheinwasserstände)

Die LINEG plant, baut und betreibt die für die Aufgabenerfüllung notwendigen Anlagen. Dies sind insbesondere Kläranlagen, Pumpanlagen und Gewässer.

Validierung nach EMAS

Als Wasserverband hat die LINEG eine besondere Verpflichtung zum Schutz der Umwelt. Um dieser Verantwortung in besonderem Maße Rechnung zu tragen, hat sie sich zur freiwilligen Teilnahme an einem Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung entschieden. Als erster nordrhein-westfälischer Wasserverband hat sich die LINEG Ende Oktober 2003 mit Erfolg der Umweltprüfung durch einen unabhängigen Umweltgutachter unterzogen.

www.lineg.de


LINEG auf einen Blick (31.12.2016)


Genossen
kreisfreie Städte, kreisangehörige Städte und Gemeinden13
Kreise3
Bergwerkseigentümer6
Unternehmen der öffentlichen Wasserversorgung3
gewerbliche Unternehmen22

Gebiet und Niederschlagsmengen
Gebietsgröße624 km2
Niederschläge WWJ 2016809,4 mm

Wasserläufe und Anlagen
Wasserläufe   ca. 404 km
Vorflutpumpanlagen74
Grundwasserpumpanlagen 155
Hochwasserpumpanlagen13
Kläranlagen6
Abwasserpumpanlagen52
Regenbecken69

Grundwasserbeobachtung
Beobachtungsbrunnen2197
Gewässerpegel341
Messpunkte von Fremdbetreibern (Verwaltung)523

Personal
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 322