Wupperverband

Wasserwirtschaft im Wuppergebiet: Nachhaltig, modern und kostengünstig

Bereits seit 1930 ist der Wupperverband in Sachen Wasserwirtschaft Partner seiner Verbandsmitglieder, der Behörden sowie der im Wupperverbandsgebiet angesiedelten Verbände, Vereine, Interessengruppen und der Bürger.

Der Wupperverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und setzt sich als einer der Wasserverbände in Nordrhein-Westfalen für einen nachhaltigen und integralen Umweltschutz ein. Er betreut das Einzugsgebiet der Wupper mit einer Fläche von 813 km².

Der Wupperverband versteht sich als Flussgebietsmanager innerhalb des Einzugsgebietes der Wupper. Die Einbeziehung aller Aspekte innerhalb des Verbandsgebietes ist die Grundlage für seine Aufgabenerledigung. Die Verknüpfung unterschiedlichster Bereiche und deren Einfluss aufeinander, wie Niederschläge, Hochwasserschutz, Gewässerentwicklung, Abwasserreinigung, Klärschlammentsorgung, Talsperrenmanagement, Bereitstellung von Trink- und Brauchwasser etc. ist für die Aufgabenerledigung eine unabdingbare Notwendigkeit. Die enge Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern – Kommunen, Wasserversorgern, Kreisen und der Industrie – aber auch mit Umweltschutzverbänden, der Landwirtschaft, der Fischerei, dem Forst, den Freizeitorganisationen etc. ist ein wichtiger Punkt der Unternehmensphilosophie. Bestandteil der Aufgabenerledigung sind moderne Managementinstrumente, z. B. Personalentwicklung, Wissensmanagement, IT-Technologie, Benchmarking, Energiemanagement, Finanzmanagement, Geografische Informationssysteme, Öffentlichkeitsarbeit, modernstes Betriebs- und Sicherheitsmanagement von Talsperren und Kläranlagen etc.

Wir stellen uns den Anforderungen, die als Folge der Klimaentwicklung auf die Wasserwirtschaft zukommen. Wir übernehmen Mitverantwortung zur Verringerung des klimaschädlichen Gases CO2 durch Erzeugung und Einsatz von regenerativer Energie, z. B. aus Wasserkraft, durch Stromerzeugung in Blockheizkraftwerken mit Faulgas aus der Klärschlammfaulung, Solarenergie etc. aber auch durch Optimierung des Energieverbrauchs. Wir verfolgen die demografische Entwicklung, um auf technische Anpassungserfordernisse und damit auf Beitrags- und Gebührenentwicklung reagieren zu können.

Der Wupperverband ist ein modernes Unternehmen, welches ausweislich seiner Beitragsentwicklungen auch in ökonomischer Hinsicht zum Vorteil seiner Mitglieder und damit auch der Bürgerinnen und Bürger arbeitet.

www.wupperverband.de

Fakten (Stand 01/2016):

Verbandsgebiet (Wupper-Einzugsgebiet) 813 km2
Mitglieder 169
Fließgewässerlänge 2.300 km
Davon Wupper 115 km
Klärwerke11
Klärschlammverbrennungsanlagen 1
Talsperren (Brauchwasser)9
Talsperren (Trinkwasser)3
Talsperren (Betrieb für EWR GmbH)2
Mitarbeiter346
Auszubildende19
Zertifizierungen:
Technisches Sicherheitsmanagement (seit 2013)
Energiemanagement nach DIN ISO 50001 (seit 2015)
Zertifikat "Beruf und Familie" (seit 12/2015)