Ruhrverband

Leben braucht Wasser …
… mit dem Ruhrverband bleibt es bezahlbar

Die Ruhr gibt ihren Namen einem der größten Ballungsräume in Europa – dem Ruhrgebiet. Mehr als 5 Millionen Menschen leben und arbeiten hier. Seit Jahrhunderten ist die Ruhr Lebensader dieser Region. Sie versorgt Haushalte und Industriebetriebe in Teilen des Ruhrgebiets und des Sauerlands mit Trink- und Brauchwasser. Das starke industrielle Wachstum zu Beginn des letzten Jahrhunderts führte zu einem drastischen Anstieg des Wasserverbrauchs und verlangte daher besondere Maßnahmen. Auf Initiative der Regierungspräsidien, der Kommunen, Wasserwerke sowie Gewerbe- und Industrieunternehmen entlang der Ruhr wurde der Ruhrverband gegründet. Damit legten sie den Grundstein für eine zukunftsgerechte wasserwirtschaftliche Infrastruktur.

Dank der Talsperren des Ruhrverbands führt die Ruhr das ganze Jahr über genug Wasser und Hochwässer werden vermindert. Die Klär- und Regenwasserbehandlungsanlagen verbessern Tag für Tag die Qualität des Ruhrwassers. Die Ruhr und ihre Nebenflüsse werden als Einheit betrachtet und bewirtschaftet. Dieses Flussgebietsmanagement schafft einen fairen Ausgleich zwischen den verschiedenen Nutzungen und Interessen an den Flüssen und Seen, erzeugt Kostenvorteile und dient dem Umweltschutz sowie dem Allgemeinwohl, wie es die Europäische Wasserrahmenrichtlinie fordert.

Der Ruhrverband plant, baut, finanziert und betreibt die notwendigen Talsperren, Kläranlagen, Stauseen, Regenbecken, Pumpwerke, Wasserkraftwerke und Entsorgungsanlagen. Daher können gewonnene Erfahrungen direkt für Weiterentwicklungen genutzt werden. Der Erfolg zeigt sich in den guten Ablaufwerten der Ruhrverbandskläranlagen und in der Qualität des Ruhrwassers.

www.ruhrverband.de

Der Ruhrverband in Zahlen (31.12.2017):

Verbandsgebietsgröße 4.478 km²
Gesamtlänge der Fließgewässer ~ 7.000 km
   
Betriebsanlagen  
Bereich Wassergütewirtschaft  
  Kläranlagen 65
  Niederschlagswasserbehandlungsanlagen  558
  Stauseen  5
  Pumpwerke 120
  Wasserkraftwerke 7
Bereich Wassermengenwirtschaft  
  Talsperren 8
  mit einem Gesamtstauraum 462,9 Mio. m3
  Rückpumpwerke   5
  Wasserkraftwerke 10
   
Mitglieder  
Mitglieder insgesamt 551
   
Mitarbeiter  
Mitarbeiter insgesamt 953
   
Leistungen der Wassergütewirtschaft  
Abwasserentsorgung eines Gebietes mit  2,05 Mio. Einwohnern*
Anschlussgrad; rd. 99,3 %*;
Gesamtkapazität der 65 Kläranlagen 3,188 Mio. Einwohnerwerte
Gesamtabwasservolumen 379 Mio. m3/Jahr 

*31. Dezember 2017